Blog

Ricotta-Cheesecake mit Rosmarin-Erdbeeren

Es ist Erdbeerenzeit. Und deshalb gibt es jetzt natürlich auch ein Erdbeeren-Rezept. Versteht sich ja von selbst!

In der Regel bin ich ja schon mit einem einfachen Tortenboden, reichlich Erdbeeren als Belag und einen anständigen Klacks Sahne obenauf sehr zufrieden. Doch diesmal hat es mich gereizt, etwas Neues zu probieren.

Ungewöhnliches Doppel

Erdbeeren mit Rosmarin… das klingt im ersten Moment nicht so lecker. Würde ich auf jeden Fall nicht zusammen packen, gebe es nicht dieses hervorragende Cheesecake-Rezept. Und was soll ich sagen? Es schmeckt einfach

sensationell gut!

Ricotta-Cheesecake mit Rosmarin-Erdbeeren

Cheesecake-Teig

  • 100 g Butter
  • 1 Orange (unbehandelt (BIO))
  • 1 Zitrone (unbehandelt (BIO))
  • 450 g Ricotta
  • 125 g Cantucchini
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 200 g Schmand
  • 60 g Puderzucker
  • 2 Eier (Kl. L (BIO))
  • 2 Eigelb (Kl. L (BIO))

Rosmarin-Erdbeer-Mischung

  • 400 g Erdbeeren
  • 1 EL Rosmarin (sehr fein gehackt)
  • 1 EL Balsamico-Essig (hell)
  • 100 g Waldhonig (ersatzweise Ahorn- oder Rübensirup )
  • 1 Orange (unbehandelt (BIO))
  • 4 EL Orangensaft
Der Kuchen ist kinderleicht. Letztendlich muss nur alles miteinander vermengt werden. Doch zwei Dinge sollten beachtet werden, sonst wird das Ergebnis doof:
  1. Bitte nicht den Backofen während des Backvorgangs öffnen, sonst fällt alles in sich zusammen.
  2. Bitte, bitte mind. 8 Stunden in den Kühlschrank mit dem fertigen Cheesecake, bevor die Erdbeeren dazu kommen. Dann ist die Unterschicht schön durchgehärtet und verträgt die Erdbeeren obenauf besser.

 

You Might Also Like

No Comments

Was meinst du dazu?

X