Blog/ Food/ Pasta Basta

Pasta Basta

Pasta Basta

Ich liebe es, wenn viele Menschen an einem Tisch sitzen, essen, trinken, reden, lachen – und sich einfach wohl fühlen.  Und ich liebe es, für andere zu kochen. Was liegt da näher, als einfach einzuladen.

Gesagt  – getan

Die erste Aktion war die Gründung der Facebook-Gruppe „Kochdichglücklich“. In unregelmäßigen Rhythmus haben wir uns reihum eingeladen. Der/die EinladerIn hat ein 3-Gänge-Menü auf die Beine gestellt und die Kosten wurden durch alle geteilt.

Das war schön. Und wir haben es fast 2 Jahre so gemacht. Daraus hat sich eine feste Gruppe und später sogar Freundschaften entwickelt.

Irgendwann sind wir ein wenig auseinandergefranst. Wir treffen uns immer noch gerne, doch wir kochen nicht mehr reihum. Es wurde einfach zu kompliziert. Immer einen Termin finden, an dem alle können. Immer dieser große Aufwand…

Pasta Basta

So kam es zu der Geburtsstunde von Pasta Basta. Ich wollte back-to-the-roots. Wollte das ‚Zusammensitzen und Freude‘ haben wieder in den Fokus stellen. Und es offener gestalten. Keine feste Gruppe, einfacher Ablauf. Was bietet sich da besser an als Pasta. Da geht alles. Das lässt sich vegan, vegetarisch, aufwendig aber auch ganz einfach herstellen. Und so kam es zum ersten Pasta-Basta-Abend.

Schön war es. Es saßen sich Menschen gegenüber, die meinten, sich nicht zu kennen. Nur, um nach einer Weile feststellten, dass sie sich über ein paar Ecken doch kannten. Meine Bedenken, es könnte sich ein peinlich berührtes Schweigen ausbreiten, war völlig unberechtigt. Es wurde gelacht und geschwatzt – ganz von selbst. Dadurch motiviert fand jetzt am Montag (05.11.2018) das nächste Pasta-Basta-Essen statt. Diesmal fanden sich 12 (!) Personen an meinem Esstisch ein. Großartig! War wieder ein sehr lustiger und kurzweiliger Abend.

Konzept

Tefel Pasta BastaDas Konzept ist schlicht. Einmal im Monat treffen wir uns. Derzeit ist es der Montag, doch das ist flexibel. Jeder Gast bringt eine Flasche Wein und ein Heiermann mit. Es muss nicht zwanghaft Wein sein, kann auch alles andere sein, was gerne getrunken wird. Dadurch kann ich mich auf das Essen konzentrieren und mit dem Heiermann werden ein Teil der Kosten finanziert. Das finde ich ok. So wird es für mich machbar.

Nächste(r) Termin(e)

Jetzt wird es weihnachtlich. Das Jahr geht zu Ende und natürlich möchte ich auch ein wenig Festlichkeit ins Spiel bringen. Das wird möglich durch die wunderbare Stefanie Kunschke, eine liebe Freundin von mir. Sie singt mit einer so klaren Stimme, mit so einer Authentizität – Wahnsinn! War schon bei einigen ihrer Auftritte und hatte jedes Mal die Tränen in den Augen stehen. Vor Ergriffenheit. Das ist ein irres Gefühl. So tief gerührt zu sein. Klingt kitschig, ist aber nur schön. Tut der Seele gut.

Und deshalb I proudly present

Montag, 10. Dezember 2018 – 20:00 Uhr – Pasta Basta mit Ohrenschmaus

Wenn ihr dabei sein wollt, dann schickt mir eine Mail.

 

You Might Also Like

No Comments

Was meinst du dazu?

X