Gebeizter Lachs mit Apfel und Staudensellerie
Wenige Zutaten – gutes Ergebnis. Ein hervorragendes Rezept für Freunde der Fischspeise. Auch als Kater-Rezept geeignet… wenn es sein muss… aber fast schon zu schade dafür.
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Wartezeit
12Stunden
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Wartezeit
12Stunden
Zutaten
Anleitungen
  1. Einen halben Bund Dill waschen und fein hacken. Mit 3 EL Zitronensaft, 3 EL groben Salz, 2 EL Zucker und etwas Pfeffer verrühren.
  2. Die Hälfte der Mischung in eine Schale geben.
  3. 500 g frischen Lachs in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden und auf die Salzmischung in die Schale geben.
  4. Die zweite Hälfte der Salzmischung auf dem Lachs verteilen. Mit Klarsichtfolie abdecken und mit einem Brettchen o. ä. beschweren.
  5. Die Mischung über Nacht (mind. 8 Std.) im Kühlschrank ziehen lassen.
  6. Für das Dressing 250 g Staudensellerie putzen, den Apfel waschen und beides fein würfeln. Den restlichen Dill fein hacken.
  7. Je 2 TL mittelschaften und süoen Senf mit 3 EL Zitronensaft, 6 EL Apfelsaft, wenig Salz, Pfeffer und 4 EL Öl gut verrühren.
  8. Anschließend Sellerie- und Apfelwürfel dazu geben und alles gut durchziehen lassen (kann auch zum Lachs in den Kühlschrank).
  9. Am nächsten Tag den Lachs und das Dressing aus dem Kühlschrank nehmen. Den Lachs gründlich von der Salzmischung befreien. *
  10. Lachs auf einen Teller anrichten und mit dem Sellerie-Apfeldressing beträufeln oder direkt die Lachsstücke zum Dressing geben und als Salat servieren.
Rezept Hinweise

*Der Lachs ist nach dem Beizen schon sehr salzig, deshalb spüle ich ihn gründlich mit warmen Wasser ab und tupfe ihn sorgfältig trocken.

P. S.: Das Rezept habe ich nicht erfunden, sondern e&t Koch Michele Wolken. Und das Foto ist diesmal auch nicht von mir. Hab ich verpasst, als ich gekocht habe. Deshalb ein gekauftes von Fotolia. Einmal ist das ja ok 🙂