Blog/ Food/ Rezepte/ Salate

Bunter Blattsalat mit Parmesan

grüner Salat mit Parmesan

Schlicht ist gut. Und lecker.

Mir reicht oftmals ein schlichter, grundehrlicher Blattsalat mit einem einfachen, schmackhaften Dressing. On top am Liebsten mit frisch gehobelten Parmesan.

Wenn ich Samstags auf den Wochenmarkt gehe, greife ich gerne bei allem frischen Gemüse zu, das sich gut zum Salat verarbeiten lässt. Gerne regional angebaut, gerne in Bio-Qualität. Und ihr so?

Rezept drucken
Bunter Blattsalat mit Parmesan
Für diesen beliebig wandelbaren Salat wähle ich gerne alles, was mir bei meinem Besuch auf dem Wochenmarkt an saisonalen, regionalen Bio-Gemüse ins Auge fällt. Keine Sorge - wir leben so privilegiert, dass sich selbst unter diesen eingrenzenden Faktoren immer ausreichend viel finden lässt, um so einen Salat zu zaubern. Immer passend finde ich eine leichte Vinaigrette, angereicht mit allen Kräutern, die sich auf meinem Balkon (ersatzweise meiner Tiefkühle) die Ehre geben. Und! für mich unerlässlich - eine feine und leicht üppige Haube aus frisch gehobelten Parmesan.
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Küchenstil Bio, Frühling, Vegetarisch
Rezepte Salate
Vorbereitung 30-40 Min.
Portionen
Portionen
Zutaten
Dressing
Salat
Optional
  • 1 Handvoll Walnüsse geschält
  • 1 Äpfel in Spalten geschnitten
  • 1/2 Schlangengurke in feinen Scheiben geschnitten
  • 2 Eier hartgekocht, halbiert
  • 1 Handvoll Trauben halbiert und ggf. entkernt
  • 1 Handvoll Oliven schwarz, entkernt und halbiert
Küchenstil Bio, Frühling, Vegetarisch
Rezepte Salate
Vorbereitung 30-40 Min.
Portionen
Portionen
Zutaten
Dressing
Salat
Optional
  • 1 Handvoll Walnüsse geschält
  • 1 Äpfel in Spalten geschnitten
  • 1/2 Schlangengurke in feinen Scheiben geschnitten
  • 2 Eier hartgekocht, halbiert
  • 1 Handvoll Trauben halbiert und ggf. entkernt
  • 1 Handvoll Oliven schwarz, entkernt und halbiert
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Dressing
  1. Für das Dressing Öl, Essig, Senf, Kräuter, Prise Zucker, Spritzer Zitrone, Salz und Pfeffer in ein geeignetes Gefäß geben und kräftig schütteln*.
  2. Das Dressing ist fertig, wenn es schön emuliert wurde. Dies lässt sich gut in einem schlichten Marmeladen-Glas erreichen. Oder eben mit entsprechenden Hilfsmitteln wie Pürrierstab, Schneebesen oder (hüstel) Thermomix.
  3. Zum Schluss gut abschmecken. Mit der Zeit entwickeln sich Vorlieben. So mag mach einer gerne einen TL Tomatenmark dazu. Oder eben 2 TL Joghurt. Manchen packen 2 EL Orangensaft dazu. Ein Hauch Ingwer oder Knoblauch kommt auch gut. Ich mag auch eine Prise Kukuma.
Salat
  1. Alle Gemüse-Zutaten gründlich waschen und abtropfen lassen. Für den Blattsalat empfiehlt sich eine Salatschleuder. Tomaten, Möhren, Staudensellerie und ähnliche Zutaten in feine Scheiben schneiden. Den Salat in mundgerechte Stücke schneiden, die Zwiebeln in feine Stücke würfeln, usw...
  2. Alle Zutaten miteinander vermengen. Abschmecken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
On Top
  1. Abschließend mit einer Käsereibe eine gute Portion Parmesan über den fertig angemengten Salat geben. Fast vergessen - natürlich auch eine Handvoll in einer fettfreien Pfanne mild geröstete Pinienkerne darübergeben.
Rezept Hinweise

Bei diesem Rezept geht es nicht um die exakte Einhaltung aller Angaben. Ganz im Gegenteil. Ich hoffe, es dient als Inspiration, das eigene Salat-Lieblings-Rezept zu entwickeln.

Wenn das Verhältnis von Süße und Schärfe und Bitter und Mild gefunden wird, gibt es eine Unzahl an möglichen Salat-Varianten. Welche Kombi ist dein Favorit? Bin gespannt.

Dir gefällt bestimmt auch dieses Rezept...

No Comments

Was meinst du dazu?