Blog/ Gemüse/ Genuss/ Rezepte/ Vegan/Vegetarisch

Artischocke mit Wasabi-Mayonnaise

Seltsames Gemüse

Vor ein paar Jahren habe ich in Frankreich gedämpfte Artischocken serviert bekommen. Ich wusste zuerst nicht, wie sie gegessen wird und hab deshalb gebannt meinen Tischnachbarn beobachtet. Was für ein Glück, dass er sich auskannte, sonst hätte ich die Artischocke mit dem Messer zerteilt und ganz aufgegessen. Da wäre mir aber ein sehr feiner Genuss entgangen, denn ich denke, dass ich, wenn ich auf diese Weise zum ersten Mal Artischocken gegessen hätte, niemals wieder dieses Gemüse angepackt hätte.

Zuzeln erlaubt

Doch so hab ich es ihm gleichgetan und die Blätter rausgerupft und an ihren Enden in den Mund genommen, um dann das kostbare und wenige Fruchtfleisch zu genießen. Ähnlich wie die Bayern ihre Weißwurst wird das Blatt gezuzelt. Also mit den Zähnen der Inhalt zwischen der Blattfaser herausgesogen. Besser bekomme ich es nicht erklärt.

Artischocken in der Vase

Artischocken zählen zu der Gattung der Disteln und können auch wunderschön blühen. Ihr satter Fliederton macht sich in jeder Vase gut, doch mir gefällt sie auf meinem Teller immer noch am Besten. Besonders in Verbindung mit einer feinen Tunke oder eben Mayonnaise. In diesem Falle Wasabi-Mayonnaise. Dazu noch etwas Baguette und ein schöner Weißwein und die Welt ist wieder rund.

Rezept drucken
Gedämpfte Artischocke mit Wasabi-Mayonnaise
Artischocken lassen sich sehr gut dünsten und mit einer feinen Tunke oder eben dieser Wasabi-Mayonnaise stellen sie für mich eine ganze Mahlzeit dar. Doch auch als Vorspeise lass ich mir das gefallen. Es ist ein unkompliziertes und gesundes Essen. Leider gibt es frische Artischocken nur im Frühjahr, doch ein Grund mehr, sie dann so oft wie möglich zu genießen.
Küchenstil Bio, Französisch, Frühling
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 -40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Artischocken
Wasabi-Mayonnaise
Küchenstil Bio, Französisch, Frühling
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 -40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Artischocken
Wasabi-Mayonnaise
Anleitungen
  1. Die Artischocken waschen, gut trockentupfen und den Stiel und die unteren Blätter entfernen. Dann in einen Kochtopf mit Dampfsieb o. ä. legen und den Topf bis zur Höhe des Dampfeinsatzes mit Wasser füllen.
  2. In das Wasser die in Scheiben geschnittene und vorab gewaschene Zitrone geben. Noch etwas Salz hinzufügen und bei mittlerer Hitze die Artischocken gardampfen.
  3. In der Zwischenzeit die Wasabi-Mayonnaise herstellen. Dafür das zimmerwarme Ei, den Senf, den Zitronensaft, Salz und Pfeffer in das Gefäß eines Stabmixers geben.
  4. Alles gut miteinander vermengen und langsam etwas Öl hinzugeben. Mit dem Stabmixer etwas nach oben gehen und dabei weiter Öl hinzufügen.
  5. Langsam wird sich die Masse festigen. Falls nicht, noch etwas Öl hinzufügen. Sobald die gewünschte Konsistenz da ist, das Wasabi-Pulver oder -Paste hinzufügen und abschließend alles mit Salz, einer Prise Zucker und weißem Pfeffer abschmecken.
  6. Die Artischocke zusammen mit der Mayonnaise auf einem Teller anrichten und ein leckeres Glas Weißwein dazu - schon fühle ich mich wie eine Göttin in Frankreich.
Rezept Hinweise

Wie entferne ich das Heu?

Artischocken zubereiten ist wirklich kein Hexenwerk. Sie lassen sich genauso dämpfen wie jedes andere Gemüse. Nur das Heu im Inneren macht schon mal Ärger. Doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen.

Es gibt gute Methoden, es zu entfernen. Entweder die Artischocke halbieren oder vierteln und das Heu mithilfe eines Messers oder eines scharfkantigen Löffels herausheben oder bei der ganzen Artischocke mit einem scharfkantigen Löffel von oben in den Bereich der lila gefärbten Blätter einstechen und den ganzen Bereich kreisförmig herausnehmen. Es gibt noch jede Menge weitere Tricks, doch ich bevorzuge die 2. Methode und komme damit wunderbar zurecht.

Geht auch mit gekaufter Mayonnaise

Und bei der Mayonnaise geht natürlich auch eine gekaufte, die dann noch mit Wasabi aufgepimpt wird. Ich würde empfehlen, noch einen Schuss Zitrone und ein bisschen Senf extra dazuzugeben. Das macht die Mayo noch passender für den speziellen Geschmack der Artischocke.

Dieses Rezept teilen

You Might Also Like

No Comments

Was meinst du dazu?

X
%d Bloggern gefällt das: